Start Orf News Ukraine: Weitere Hilfslieferung am Weg

Ukraine: Weitere Hilfslieferung am Weg

209
0

Chronik


Millionen von Menschen sind vor dem Krieg in der Ukraine auf der Flucht. Den Betroffenen mangelt es an Hygieneartikeln und Decken. Im Rahmen der Aktion „Niederösterreich hilft“ wurde nun eine weitere Hilfslieferung von Tulln nach Bratislava (Slowakei) gebracht.

Bis zur ukrainischen Grenze sind es nur wenige Autostunden – doch zwischen dem Alltag in Niederösterreich und jenem in der Ukraine liegen Welten. Um den Menschen in der Ukraine, aber auch in Nachbarländern zu helfen, die bereits zahlreiche Flüchtlinge aufgenommen haben, wurden in Tulln mehrere Lkw des Landesfeuerwehrverbandes mit Hilfsgütern beladen.

Gegen 5.00 Uhr fand Sonntagfrüh eine Lagebesprechung statt. „Benötigt werden vor allem Sanitärartikel und deswegen haben wir diesen Spendenaufruf auch ganz konkret in Richtung Sanitärartikel und Deckenmaterial gestartet“, so Christoph Kainz, Präsident des niederösterreichischen Zivilschutzverbandes.

100 Paletten nach Bratislava gebracht

Insgesamt 100 Paletten mit Sachspenden trafen am Vormittag in Bratislava ein. „50 Paletten werden wir sehr bald – vielleicht heute, vielleicht morgen – in die Ukraine schicken. Und 50 Paletten bleiben in Bratislava, denn viele Flüchtlinge kommen nach Bratislava“, erklärt Juraj Droba, Kreishauptmann von Bratislava.

Hilfskonvoi Hilfslieferung Sachgüter Bratislava Spenden


ORF

Die Hilfsgüter wurden in ein Einkaufszentrum in Bratislava gebracht

Laut Martin Eichtinger, Landesrat für internationale Beziehungen (ÖVP), gibt es eine direkte Kooperation mit Organisationen in der Ukraine: „Das heißt, die Güter gehen zunächst über die Grenze der Slowakei nach Uschgorod (Anm. Stadt in der Ukraine) und von dort weiter. Man bemüht sich natürlich, die Sachen möglichst weit in den Osten zu bringen, wo ja leider der Krieg furchtbare Opfer fordert.“

Weitere Hilfslieferungen erwartet

Möglich macht die rasche und unbürokratische Hilfe nicht zuletzt das oftmals ehrenamtliche Engagement vieler Menschen, unter anderem auch bei Jugendorganisationen und in Gemeinden. Die nunmehrige Hilfslieferung ist die dritte im Rahmen der Aktion „Niederösterreich hilft“.

Aktuell befinden sich im Spendenlager in Tulln noch ungefähr 130 Paletten mit Sachspenden. Allerdings wird gebeten, mit weiteren Sachspenden vorerst zuzuwarten. Empfohlen wird, sich direkt auf der Webseite von Niederösterreich hilft zu informieren, welche Güter derzeit gebraucht werden. Angesichts der aktuellen Lage in der Ukraine und dem großen Einsatz aller Beteiligten ist wohl mit weiteren Hilfslieferungen aus Niederösterreich zu rechnen.

Quellenlink

Vorheriger ArtikelRussland sagt, es habe 180 Söldner getötet und möglicherweise Holländer verletzt
Nächster ArtikelOpioid-Krise: Hersteller und Großhändler stimmen Vergleich zu

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein